Wichtige Fachbegriffe zum Thema Uhren

 

Automatik


Eine Uhr mit einem mechanischen Werk, dass sich durch Bewegung selbstständig aufzieht.

Chronometer


Diese Bezeichnung dürfen nur mechanische Armbanduhren tragen, die in einem genau definierten Test eine besondere Ganggenauigkeit nachgewiesen haben. Jedes einzelne Uhrwerk wird dabei geprüft und einzeln zertifiziert. Weltweit darf diese Prüfung nur bei der Schweizer Prüfstelle “controle officiel suisses des chronometres” (COSC) durchgeführt werden.

Digitalanzeige

Im Gegensatz zur bekannten Uhr mit Zeigern und Markierungen auf dem Zifferblatt wird hier die Darstellung der Uhrzeit auf einem Flüssigkristall oder über LEDs gelöst.

Funkuhr

Quarzuhr, die durch ein über Funk ausgestrahltes Zeitsignal gestellt werden und dadurch extrem genau sind. Diese Uhren sind nur im Reichweitenbereich des für Sie vorgesehenen Funksignals verwendbar.

Glasboden

Dieser gibt die Sicht auf das Werk der Uhr frei.

 
Handaufzug

Mechanische Armbanduhren, die per Hand aufgezogen werden. Synonym sowohl für die Art des Aufzugs als auch für die Art des Werks.

Minutenteilung (minute track)

Skala auf dem Zifferblatt, die es ermöglicht jede einzelne Minute abzulesen.

Quarzwerk

Batteriebetriebenes Uhrwerk - Elektronisches Werk

Revision

Mechanische Uhren brauchen in regelmäßigen Intervallen eine Überprüfung . Diese Wartung wird auch als Revision bezeichnet.

Rotor

Schwungrad bei mechanischen Automatik-Uhren, durch den die Uhr aufgezogen wird.

Steine (engl. jewels)

Lagersteine aus diversen Kunstedelsteinen (Saphir, Rubin) werden bei Uhrwerken eingesetzt um an kritischen Stellen, die durch die ständige Bewegung verursachte Abnutzung zu vermeiden, insbesondere bei mechanischen Uhren kann die Anzahl der Steine ein Hinweis auf die Komplexität des Mechanismus sein.

Chronograph

Stoppuhr mit Auslösemechanismus in Kombination mit einer normalen Uhr.

Ewiger Kalender

Anzeige des Tags, Monats und Jahres unter Berücksichtigung der wechselnden Länge des Februars und der Schaltjahre

Datum

Anzeige des Datums (Tag) im Zifferblatt

Doppelchronograph

Der Schleppzeiger, ein zweiter großer Stoppzeiger, wird angehalten, um eine Zwischenzeit zu stoppen, beim Loslassen springt er auf den Stand des anderen Stoppzeigers nach und läuft mit diesem synchron weiter. Hierdurch können beliebig viele Zwischenzeiten genommen werden

Drehbare Lünette

Drehbarer Ring aus Metall oder Kunststoff um das Uhrenglas

Flyback-Funktion

Chrono- und Schleppzeiger sind über eine Spiralfeder miteinander gekoppelt

Gangreserveanzeige

Anzeige der Zeit, die zwischen dem Vollaufzug der Zugfeder und deren vollständige Entspannung vergeht

Genfer Siegel

(auch Genfer Punze) Qualitätsauszeichnung der Stadt Genf zur exakten Verarbeitung und Einstellung von Werkteilen

Guillochiertes Zifferblatt

Mechanisches, maschinelles Gravieren des Ziffenblattes. Regelmäßige geometrische Linienmuster (Ornamente und Muster) werden so erzeugt.

handguillochiertes Zifferblatt

Gravieren des Ziffenblattes per hand. Leicht unregelmäßige geometrische Linienmuster (Ornamente und Muster) werden so erzeugt.

Heliumventil

Ventil für Uhren, insbesondere Tacheruhren, um bei Außendruckreduzierung (z.B. Auftauchen) das sich ansammelnde Helium schnell genug aus der Uhr leiten zu können

Jahresanzeige

Anzeige des Jahres im Zifferblatt

kleine Sekunde

Anzeige der Sekunden, die sich nicht in der Zifferblattmitte befindet

Krone links

Links am Gehäuse befindliches geriffeltes Rad zum Einstellen der Uhrzeit und bei Handaufzug zum Spannen der Zugfeder

Leuchtzeiger

Leuchten der Zeiger im Dunkeln

Leuchtziffern

Leuchten des Zifferblattes im Dunkeln

limitierte Serie

Begrenzte Produktionsstückzahl einer Uhrenserie

Minutenrepetition

Zusätzliches Läutwerk einer Uhr, das Minuten, Viertelstunden und/oder Stunden akustisch verdeutlich.

Monatanzeige

Anzeige des Monats im Zifferblatt

Mondphase

Zusätzliche Anzeige der Mondphase auf dem Zifferblatt

Repetition

Zusätzliches Läutwerk einer Uhr, das Minuten, Viertelstunden und/oder Stunden akustisch verdeutlich. Die meisten Rechen-Selbstschlagwerke sind so eingerichtet, daß sie die zuletzt geschlagene Zeit wiederholen, wenn ein entsprechende Auslösemechanismus betätigt wird.

Schlagwerk

Zuständig für die akkustische Zeitangabe, meist durch Schlag auf Glocke oder eine Tonspirale

Skelettiert

Durch Uhrglas und Glasboden sind kunstvolle Ornamente sichtbar. Brücken, Platinen und Zifferblätter werden so ausgesägt, das möglichst wenig Material übrigbleibt.

Tourbillon

Uhr mit Drehgestell, die sich mit der Unruh und Hemmungsteilen einmal in der Minute dreht und eine Unwucht des Unruhsystems und damit Lagefehler ausgleicht.

verschraubte Drücker

Mit dem Gehäuse verschraubbare Drücker. Eine komplette Wasserdichtheit wird so sichergestellt

verschraubte Krone

Um eine Uhr mit verschraubter Krone zu stellen, muß die Krone gegen den Uhrzeigersinn gedreht werden um SIe zu öffnen. Erst nach dem öffnen kann die Uhrzeit eingestellt werden. Nach dem einstellen der Uhrzeit muß die Krone wieder fest verschraubt werden um die Wasserdichtigkeit zu gewährleisten.

Wochentagsanzeige

Anzeige des Wochentages im Zifferblatt

Zentralsekunde

In Zifferblattmitte angezeigte Sekunde

  Automatik Eine Uhr mit einem mechanischen Werk, dass sich durch Bewegung selbstständig aufzieht. Chronometer Diese Bezeichnung dürfen nur mechanische Armbanduhren tragen, die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Wichtige Fachbegriffe zum Thema Uhren

 

Automatik


Eine Uhr mit einem mechanischen Werk, dass sich durch Bewegung selbstständig aufzieht.

Chronometer


Diese Bezeichnung dürfen nur mechanische Armbanduhren tragen, die in einem genau definierten Test eine besondere Ganggenauigkeit nachgewiesen haben. Jedes einzelne Uhrwerk wird dabei geprüft und einzeln zertifiziert. Weltweit darf diese Prüfung nur bei der Schweizer Prüfstelle “controle officiel suisses des chronometres” (COSC) durchgeführt werden.

Digitalanzeige

Im Gegensatz zur bekannten Uhr mit Zeigern und Markierungen auf dem Zifferblatt wird hier die Darstellung der Uhrzeit auf einem Flüssigkristall oder über LEDs gelöst.

Funkuhr

Quarzuhr, die durch ein über Funk ausgestrahltes Zeitsignal gestellt werden und dadurch extrem genau sind. Diese Uhren sind nur im Reichweitenbereich des für Sie vorgesehenen Funksignals verwendbar.

Glasboden

Dieser gibt die Sicht auf das Werk der Uhr frei.

 
Handaufzug

Mechanische Armbanduhren, die per Hand aufgezogen werden. Synonym sowohl für die Art des Aufzugs als auch für die Art des Werks.

Minutenteilung (minute track)

Skala auf dem Zifferblatt, die es ermöglicht jede einzelne Minute abzulesen.

Quarzwerk

Batteriebetriebenes Uhrwerk - Elektronisches Werk

Revision

Mechanische Uhren brauchen in regelmäßigen Intervallen eine Überprüfung . Diese Wartung wird auch als Revision bezeichnet.

Rotor

Schwungrad bei mechanischen Automatik-Uhren, durch den die Uhr aufgezogen wird.

Steine (engl. jewels)

Lagersteine aus diversen Kunstedelsteinen (Saphir, Rubin) werden bei Uhrwerken eingesetzt um an kritischen Stellen, die durch die ständige Bewegung verursachte Abnutzung zu vermeiden, insbesondere bei mechanischen Uhren kann die Anzahl der Steine ein Hinweis auf die Komplexität des Mechanismus sein.

Chronograph

Stoppuhr mit Auslösemechanismus in Kombination mit einer normalen Uhr.

Ewiger Kalender

Anzeige des Tags, Monats und Jahres unter Berücksichtigung der wechselnden Länge des Februars und der Schaltjahre

Datum

Anzeige des Datums (Tag) im Zifferblatt

Doppelchronograph

Der Schleppzeiger, ein zweiter großer Stoppzeiger, wird angehalten, um eine Zwischenzeit zu stoppen, beim Loslassen springt er auf den Stand des anderen Stoppzeigers nach und läuft mit diesem synchron weiter. Hierdurch können beliebig viele Zwischenzeiten genommen werden

Drehbare Lünette

Drehbarer Ring aus Metall oder Kunststoff um das Uhrenglas

Flyback-Funktion

Chrono- und Schleppzeiger sind über eine Spiralfeder miteinander gekoppelt

Gangreserveanzeige

Anzeige der Zeit, die zwischen dem Vollaufzug der Zugfeder und deren vollständige Entspannung vergeht

Genfer Siegel

(auch Genfer Punze) Qualitätsauszeichnung der Stadt Genf zur exakten Verarbeitung und Einstellung von Werkteilen

Guillochiertes Zifferblatt

Mechanisches, maschinelles Gravieren des Ziffenblattes. Regelmäßige geometrische Linienmuster (Ornamente und Muster) werden so erzeugt.

handguillochiertes Zifferblatt

Gravieren des Ziffenblattes per hand. Leicht unregelmäßige geometrische Linienmuster (Ornamente und Muster) werden so erzeugt.

Heliumventil

Ventil für Uhren, insbesondere Tacheruhren, um bei Außendruckreduzierung (z.B. Auftauchen) das sich ansammelnde Helium schnell genug aus der Uhr leiten zu können

Jahresanzeige

Anzeige des Jahres im Zifferblatt

kleine Sekunde

Anzeige der Sekunden, die sich nicht in der Zifferblattmitte befindet

Krone links

Links am Gehäuse befindliches geriffeltes Rad zum Einstellen der Uhrzeit und bei Handaufzug zum Spannen der Zugfeder

Leuchtzeiger

Leuchten der Zeiger im Dunkeln

Leuchtziffern

Leuchten des Zifferblattes im Dunkeln

limitierte Serie

Begrenzte Produktionsstückzahl einer Uhrenserie

Minutenrepetition

Zusätzliches Läutwerk einer Uhr, das Minuten, Viertelstunden und/oder Stunden akustisch verdeutlich.

Monatanzeige

Anzeige des Monats im Zifferblatt

Mondphase

Zusätzliche Anzeige der Mondphase auf dem Zifferblatt

Repetition

Zusätzliches Läutwerk einer Uhr, das Minuten, Viertelstunden und/oder Stunden akustisch verdeutlich. Die meisten Rechen-Selbstschlagwerke sind so eingerichtet, daß sie die zuletzt geschlagene Zeit wiederholen, wenn ein entsprechende Auslösemechanismus betätigt wird.

Schlagwerk

Zuständig für die akkustische Zeitangabe, meist durch Schlag auf Glocke oder eine Tonspirale

Skelettiert

Durch Uhrglas und Glasboden sind kunstvolle Ornamente sichtbar. Brücken, Platinen und Zifferblätter werden so ausgesägt, das möglichst wenig Material übrigbleibt.

Tourbillon

Uhr mit Drehgestell, die sich mit der Unruh und Hemmungsteilen einmal in der Minute dreht und eine Unwucht des Unruhsystems und damit Lagefehler ausgleicht.

verschraubte Drücker

Mit dem Gehäuse verschraubbare Drücker. Eine komplette Wasserdichtheit wird so sichergestellt

verschraubte Krone

Um eine Uhr mit verschraubter Krone zu stellen, muß die Krone gegen den Uhrzeigersinn gedreht werden um SIe zu öffnen. Erst nach dem öffnen kann die Uhrzeit eingestellt werden. Nach dem einstellen der Uhrzeit muß die Krone wieder fest verschraubt werden um die Wasserdichtigkeit zu gewährleisten.

Wochentagsanzeige

Anzeige des Wochentages im Zifferblatt

Zentralsekunde

In Zifferblattmitte angezeigte Sekunde

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen
AUSGEZEICHNET.ORG